ONLINE BUCHEN

Anreise:
Abreise:
Personen:
Zimmer:
Buchung bearbeiten
 

Telefonisch Buchen

+49 (0) 30 2605 2097
Specials & Packages
best price
Buchen Sie hier.
Wir garantieren Ihnen den besten im Internet erhältlichen Preis. [MEHR]

Firmen/Promo Login

Soziale Netzwerke

Hotel Berlin, Berlin, Deutschland
Good Vibrations im Hotel Berlin, Berlin

Wie zwei Hip-Hop-Talente ihre Leidenschaft für Musik mit ihrer Hotelkarriere kombinieren

Berlin, 16.02.2011. Das Hotel Berlin, Berlin ist ein echtes „House of Talents“. Angehende Fußballstars oder wahre Kochkünstler stehen im Haus am Lützowplatz am Empfangstresen oder hinter dem Herd. „Als House of Talents liegt uns besonders die Förderung von jungen Talenten, ihrer individuellen Begabung, am Herzen“, erläutert Managing Director, Cornelia Kausch, die Philosophie des Hauses. „Ganz unterschiedliche Talente sind in unseren Reihen zu finden. Das macht ein Team erst spannend.“ Demnach darf man das „House of Talents“ einerseits als professionelle Talenteschmiede des Hotelleriefachs betrachten, andererseits finden aber auch private Begabungen und außergewöhnliche Hobbys Beachtung und Förderung.

 

Das Hotel Berlin, Berlin gehört zu jenen Häusern der Branche, die man gemeinhin als „hip“ bezeichnet. „Hop“ ist hier eigentlich kein Thema. Wären da nicht zwei musikalische Talente, die derzeit von sich reden machen. Zum einen Benjamin Hopf, Auszubildender im 3. Lehrjahr und Mitgründer des Rap-Duos „Berlin Future“. Der angehende Restaurantfachmann gehört seit 2007 zum Hotel-Team.

Seine Karriere startete er mit einem Praktikum als Page. An seinem Arbeitsplatz haben ihn die Atmosphäre sowie das moderne, stylische Design auf Anhieb gefallen. „Die ‚Kellnersache’ hat mir schon vor der Ausbildung Spaß gemacht. Privat half ich viel bei Feiern und Festen mit und entschloss mich deshalb, einfach den Spaß an der Arbeit in meine Zukunft zu stecken und eine Lehre im gastronomischen Bereich des Hotels zu starten“, erzählt der 20-Jährige. Genauso ernst wie seine Ausbildung nimmt der Rapper seine Musik. Seit 2005 ist er als Mitbegründer Teil von „Berlin Future“. Der Name stehe, so der Auszubildende,  ganz einfach für die Zukunft Berlins. In diesem Punkt deckt sich die Vision der Band mit der Mission des Hotels – dem „echten Berliner, mitten in Berlin“. Doch nicht nur deshalb unterstützt das „House of Talents“ das Hip-Hop-Talent. Auf den hoteleigenen Twitter- und Facebook-Seiten z. B. macht man auf die Talente des hippen Hotel Berlin, Berliners aufmerksam, stellt ihn und die Band in Interviews vor, verlinkt zur Band-Page im Internet. „Im Grunde sorgen wir so für ein Stück unterstützende Publicity“, sagt Cornelia Kausch.

 

Bei seinem Kollegen Christoph Kempa hat die Musik einen etwas anderen Stellenwert. Für den Rooms Division Agent des Hotel Berlin, Berlin ist Hip-Hop eher ein Hobby. „Der Weg ist hier das Ziel. Ich habe einen großartigen Job, mit dem ich mein Geld verdiene und kann die Musik als Hobby ausleben -  das genieße ich“, beurteilt er den Stellenwert seines Talentes. Wenn allerdings ein neuer Song oder ein Album seines Rap-Duos „CrysTall&Twilight“ im Studio entstehen sollen, nimmt sich Christoph Kempa gezielt Zeit zum Musik machen. Beim Hip-Hop zählt für ihn vor allem die Ehrlichkeit der Musik. „Unsere Texte haben meist mit persönlichen Erfahrungen zu tun, seien es die mit Familienmitgliedern oder die eigene Sicht auf die Dinge.“ Abseits der gängigen Berliner Rap-Klischees spiegele ihre Musik Herz, Humor und Energie wider. Eine ganz spezielle Kombination aus Musik und Hotelkarriere hat Christoph Kempa bereits im Hinterkopf: „Ich könnte mir gut vorstellen zu einem unserer Songs ein Video in der modernen Hotelkulisse zu drehen. Da gäbe es sicher viele Bereiche, die sich anbieten würden.“ Dass das Hotel einen solchen Videodreh unterstützt, erscheint nahezu selbstverständlich. Man darf gespannt sein, welche Talente das Hotel Berlin, Berlin in Zukunft hervorbringt und wie sie gefördert werden.