ONLINE BUCHEN

Anreise:
Abreise:
Personen:
Zimmer:
Buchung bearbeiten
 

Telefonisch Buchen

+49 (0) 30 2605 2097
Specials & Packages
best price
Buchen Sie hier.
Wir garantieren Ihnen den besten im Internet erhältlichen Preis. [MEHR]

Firmen/Promo Login

Soziale Netzwerke

Hotel Berlin, Berlin, Deutschland
Mitarbeiter im Hotel Berlin, Berlin

Hotel Berlin, Berlin setzt auf neues Personalauswahl-Konzept

Berlin, 01.04.2011. In Hotels herrscht ein stetes Kommen und Gehen. Das ist auch im Hotel Berlin, Berlin, dem drittgrößten Hauptstadt-Hotel, nicht anders. Was bei den Gästen durchaus wünschenswert ist, wünscht man sich hingegen keinesfalls im Personalbereich des renommierten Hauses. Ganz im Gegenteil: Das Hotel Berlin,  Berlin setzt auf langjährige Mitarbeiter und will die hohe Fluktuation, die in der Hotellerie häufig zu beobachten ist, auf ein Minimum reduzieren. Derzeit sind 230 Mitarbeiter im Haus am Lützowplatz im Einsatz – im Durchschnitt bleiben sie zwei Jahre. „Uns liegt daran, die Mitarbeiter länger in unserem und damit auch ihrem Haus zu halten“, sagt Managing Director, Cornelia Kausch. Mit dieser Ambition geht ein weiteres anspruchsvolles Ziel einher: Great Place to Work.

 

Das sogenannte „TASC-Konzept“ setzt bereits bei der Bewerberauswahl an.  „Uns geht es darum, schon in dieser Phase auf faire und objektive Art und Weise den richtigen Mitarbeiter zu finden; einen Mitarbeiter der zur Philosophie unseres Hauses – zu einem echten Berliner, mitten in Berlin – passt, und ihn nachhaltig an unser Hotel bindet“, erläutert Cornelia Kausch. Das neu entwickelte TASC-Konzept definiert zu diesem Zweck einheitliche Beurteilungs- und Einstellungskriterien für das Unternehmen und bildet somit die Basis für eine Bewertung der fachlichen und sozialen Kompetenzen. Das Kürzel TASC steht für Technical skills (Fachkenntnisse), Administrative skills (Fähigkeiten in Sachen Planung, Organisation und Selbstmanagement), Social skills (Gespür für Kommunikation und zudem Führungssinn und Teamgeist), sowie Commercial skills (Talent für Problemlösungen, Entscheidungsfindung, Kreativität und Mitarbeiterförderung).

 

In den vergangenen Wochen haben sich die Entscheider des Hotels, dazu gehören das Senior Management sowie alle Abteilungsleiter des Hauses, mit dem TASC-Konzept intensiv vertraut gemacht. Dazu wurden gemeinsam mit speziell ausgebildeten Seminarschauspielern Bewerbungssituationen nachgestellt, um das eigene Verhalten besser reflektieren zu können und seine Wirkung auf Andere direkt vor Augen geführt zu bekommen. Ein weiterer wesentlicher Bestandteil des TASC-Konzeptes ist der sogenannte „Interviewguide“. Darin werden praktische Tipps für eine effektive und effiziente Gestaltung des Interviews mit Bewerbern gegeben. „Der Interviewguide dient unter anderem dazu, Hotel-Kompetenzen und Qualifikationen in der Kürze der Zeit zu erkennen, um so den idealen Mitarbeiter für die ausgeschriebene Position zu finden“, erklärt Cornelia Kausch. Mit dem neu eingeführten Konzept wurden auch der Stellenplan und die Jobbeschreibungen des Hotels überarbeitet sowie diverse Anforderungsprofile erarbeitet. Alles in allem viele kleine, wichtige Schritte, um mehr „echte Berliner, mitten in Berlin“ selektieren und dauerhaft binden zu können.

 

Wer sich nach diesem Auswahlverfahren erfolgreich präsentiert und sich auch selbst für das große, moderne Haus entschieden hat, wird in der Einarbeitungsphase „an die Hand“ genommen: Neue Mitarbeiter durchlaufen im ersten Monat sämtliche Abteilungen des Hotels und werden dabei von einem „Paten“ begleitet. Dieser persönliche Ansprechpartner unterstützt den/die neue/n Kollegen/in nicht nur fachlich, sondern steht für alle weiteren Fragen zur Verfügung. Eine sinnvolle Maßnahme für einen guten Start und eine bestenfalls langfristige Karriere im Hotel Berlin, Berlin.