Skip to main content
Event planen

5 Tipps, um die Macht eines Millennial-Meetings in Berlin zu nutzen

1. Drahtlose Technologie einbinden

Millennials sind sehr stark mit der digitalen Welt "verkabelt". Dies ist der Hauptgrund, warum viele Tagungsorte in Berlin mit drahtloser Technologie ausgestattet sind. 3G- und 4G-Verbindungen werden empfohlen, während es auch nicht ungewöhnlich ist, dass ein Berliner Meeting mit einer eigenen mobilen App verbunden ist. Diese App liefert konferenzspezifische Informationen wie Uhrzeit, Datum, Themen und letzte Details.

2. Die unternehmerische Mentalität ansprechen

Millennials sind oft stark auf ihren eigenen Erfolg fokussiert und viele Studien haben herausgefunden, dass die Mehrheit daran interessiert ist, irgendwann in der Zukunft ihr eigenes Unternehmen zu gründen. Meetings sollten daher versuchen, den Teilnehmern wertvolle Informationen zu vermitteln, die sie später auf ihre persönlichen Umstände anwenden können. Mit anderen Worten: Generische Themen und eher "vorgefertigte" Ansätze stoßen bei dieser Zielgruppe eher auf taube Ohren.

3. Die Auswahl der richtigen Tagungsräume in Berlin

Bei der Planung eines Meetings in Berlin müssen Organisatoren auch den Veranstaltungsort berücksichtigen. Die Räumlichkeiten müssen nicht nur anspruchsvollen Anforderungen gerecht werden, sondern sollten auch flexibel genug sein, um Menschenmengen unterschiedlicher Größe aufzunehmen. Das Hotel Berlin, Berlin beispielsweise verfügt über eine Unternehmensfläche von über 3.000 Quadratmetern sowie über 21 unterschiedliche Konferenzräume und zusätzliche "Inseln", die bei größeren Messen genutzt werden können.

4. Die Bedeutung von komfortablem Catering

Millennials sind eher wählerisch, wenn es um Essen und Trinken geht. Meetingräume in Berlin müssen nicht nur eine Reihe von hochwertigen Optionen bieten, sondern es ist auch ratsam, Situationen zu vermeiden, die zu Warteschlangen führen können. Stattdessen sollten verschiedene Stationen zur Verfügung gestellt werden, damit die Teilnehmer sich ihre Lieblingsspeisen aussuchen können. Tee, Kaffee und Snacks werden oft im hinteren Teil des Konferenzraumes platziert, so dass sie jederzeit zugänglich sind. Außerdem ist es nicht unüblich, dass den Gästen bei ihrer Ankunft kostenlose Cocktails zur Verfügung gestellt werden.

5. Flexibler Zeitplan und Reiseroute

Millennials sind nicht unbedingt scharf darauf, dass ihre Meetingpläne in Stein gemeißelt sind. Anstatt einen starren Reiseplan zu erstellen, ist es sinnvoller, ihnen eine Reihe von verschiedenen Meetings und Veranstaltungen anzubieten, die sie besuchen können. Wir sollten nie vergessen, dass diese Generation eine Konferenz als ein Mittel zum Netzwerken ansieht, im Gegensatz zur einfachen Aufnahme von statischen Informationen.

Da Millennials eine aufstrebende Bevölkerungsgruppe innerhalb der Geschäftswelt darstellen, ist es wichtig, ihre Bedürfnisse und Wünsche zu kennen. Sie können diesen Artikel in Zukunft gerne als Leitfaden verwenden.