Skip to main content
Event planen
Buchen Sie Ihr bestes Zimmer um Berlin zu genießen
Check-In
Check-Out

LOST - 48 HOURS ARTFESTIVAL

LOST ermöglicht für 48 Stunden ein intensives Kunst- und Musikerlebnis in einem der Öffentlichkeit sonst nicht zugänglichen altem Industriedenkmal. 80 Musiker:innen und Künstler:innen, darunter Berghain - Resident Norman Nodge und bekannte Künstler wie Christopher Bauder (Lichtgrenze/DEEP WEB/Skalar) transformieren 6000m2 des Industriedenkmals zur intensiven Kunsterfahrung. Jeder Raum wird von einem anderen Künstler inszeniert, dabei entsteht das Werk in Wechselwirkung der vorhandenen Räumlichkeiten. Die Ausstellung ist daher etwas einmaliges und auch nicht wiederholbar.

Die Besucher:innen können eigenständig die versteckten Orte auf dem Gelände entdecken. Der Weg durch das Umspannwerk ist 1 km lang. Durch die Verdunkelung der Räumlichkeiten wird der Besucher zum unsichtbaren Beobachter. Nur die Kunstwerke sind beleuchtet. Das Publikum macht die Erfahrung, sich in den dunklen Räumlichkeiten selbst zu verlieren und das Tempo bei der Kunstwahrnehmung zu entschleunigen. Das 100 Jahre alte Umspannwerk ist ein faszinierender Rohdiamant, wie er in Berlin immer seltener wird. Katakomben-Keller, endlose Hallen und versteckte Räumlichkeiten - 2 Tage lang werden alle Räumlichkeiten, die bisher unzugänglich waren, für geöffnet.

LOST ist ein nicht kommerzielles Festival und lebt von den Künstler:innen und Musiker:innen die voller Leidenschaft dieses alte Gelände für die Besucher:innen verwandeln. Alle arbeiten lediglich für eine Aufwandsentschädigung um den Ticketpreis für die Besucherinnen so niedrig wie möglich zu halten. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage ist 

Die Ticketanzahl stark limitiert - es lohnt sich daher frühzeitig einen der Slots zu buchen.

Freitag, September 24 18:00 Secret Location, Berlin,